Ausstellungen Hundeschule Clicker-Training Dog Dance Obedience Agility Wagen ziehen ...und noch mehr!

Obedience

OBEDIENCE Reithallen Prüfung am 31.10.10 beim VdH Ladenburg

Hoch motiviert vom Obedience-Seminar mit Sabine Witfeld meldeten wir unseren Start zur Obedience Reithallen Prüfung am 31.10.2010 beim VdH Ladenburg.

Ganz früh am Morgen machten wir (ACE und ich) uns gemeinsam mit Kerstin und HAZEL auf den Weg nach Ladenburg. Wir waren für die Prüfung gut aufgestellt und sahen dieser erwartungsvoll entgegen, da wir nicht wussten, wie die Hunde mit der Reithallen-Atmosphäre, dem Hallen-Untergrund und den neuen Eindrücken in der Reithalle umgehen würden - für ACE war es der erste Kontakt/Besuch mit/in einer Reithalle!

Kerstin und HAZEL starteten in der Beginner-Klasse und HAZEL arbeitete sehr schön konzentriert. Übungen die im Training nicht so zuverlässig funktionierten, spulte sie ab als hätte sie nie etwas Anderes gemacht, bei Übungen die eigentlich gut gekonnt waren, schlichen sich plötzlich Fehler ein – der Boden der Reithalle war doch sehr verlockend! Die Beiden schlossen die Prüfungen mit einem SEHR GUT – 241 Punkten und dem 1.Platz bei den BEGINNERN ab.

Mit ACE startete ich in der Klasse 1 und wir begannen mit der Gruppenübung –Sitzen mit Entfernen- auch gleich mit einer 10 Pkt. Wertung. Beim Liegen mit Entfernen schnüffelte ACE leider am Boden, als ich ihn verlies, hier erfolgte natürlich entsprechender Punktabzug (in der Zeit als ich ihm gegenüber stand, bewegte er sich KEINEN Millimeter!)

In den Einzelprüfungen hing ACE in der Leinenführung etwas nach und in der Freifolge setzte er sich zum Abschluss leider nicht. Der Richter hätte gerne eine höhere Bewertung gegeben, er empfand unsere Fußarbeit als eine sehr schöne Präsentation, was mich natürlich sehr freute, aber leider mit „vermasseltem“ Abschluss – schade! Beim Platz am Quadrat legte ACE sich sofort! SUPER, das hatte ich mir so sehr gewünscht - leider war hier (bedingt durch mein „Bangen“: legt er sich – oder legt er sich nicht?!) die Fußarbeit nicht so schön und zum Abschluss setzte ACE sich wieder nicht, das Ergebnis waren 6,5 Pkt.. Beim Kommen auf Befehl kam ACE förmlich angeflogen und wir bekamen für die Übung 10 Pkt. Das Zurücksenden zum Platz war auch sehr schön, nur war mein Kommando für die Ablage zu spät – also hier nur 8 Pkt. Der Sprung über die Hürde war super, doch dann dachte ACE, seine Belohnung wäre unter der etwa 10 m entfernt liegenden Halbkugel (sie sah auch wirklich zu verlockend aus, die weiße Halbkugel auf dem braunen Untergrund! ) versteckt; auf dem Rückweg lief er dann leider an der Hürde vorbei. Da die Hürdenhöhe bereits auf 50 cm reduziert war und der Rücksprung nicht erfolgte, war dies unsere erste 0–Pkt.-Wertung. Beim Apport schließlich sah ACE plötzlich ein Halloween-Gespenst in der Halle! Der Ringsteward stand so komisch im Schatten des durch die Oberlichter der Halle einfallenden Lichts, dass ACE sie fixierte und nicht mehr aus den Augen ließ. ACE war zu dem Apport nicht zu bewegen, er hatte nur Augen für den „gespenstig“ im Schatten der Halle stehenden Ringsteward. Nach dieser misslungenen Übung bat ich den Richter, ob ich ACE zum Ringsteward führen dürfte, damit er diese noch einmal aus der Nähe sehen und beschnuppern dürfte – dies war kein Problem, da sich in diesen Moment wirklich niemand sein Verhalten erklären konnte – merkwürdig! Bei der nächsten Übung Kontrolle auf Distanz stellte sich der Ringsteward freundlicherweise etwas entfernt von ACE und so bekamen wir mit Zusatzkommando, Bewegung und schräger Grundstellung die letzte Übung gerade noch mit 5 Pkt. bewertet. Die Übung Umgang Mensch/Hund schlossen wir nochmals mit 10 Pkt. ab. Insgesamt erwarben wir an diesem Prüfungstag ein Gesamtergebnis GUT mit 193,5 Pkt. und dem 3. Platz in der Klasse 1.

Wir hatten einen netten aber auch sehr strengen Richter in Reiner Johann und einen sehr netten (und überhaupt nicht wie ein Gespenst aussehenden!) Ringsteward in Brigitte Schuster. Es war eine sehr angenehme Prüfungsatmosphäre in Ladenburg und wir kommen gerne wieder!

Hier unsere Bewertung in der Übersicht:

NR.ÜBUNGKOEFFIZIENTBEWERTUNGPUNKTE
01 1 Min.Sitzen mit Sichtkontakt 2 10 20
02 3 Min.Liegen mit Sichtkontakt 2 7,5 15
03 Leinenführigkeit 3 9 27
04 Freifolge 4 728
05 Platz aus der Bewegung 3 6,5 19,5
06 Kommen auf Befehl 3 10 30
07Zurücksenden zum Platz 3 8 24
08Sprung über die Hürde 3 0 0
09Apport zu ebener Erde 4 0 0
10 Kontrolle auf Distanz4 5 20
11 Umgang Mensch-Hund 1 10 10



Werturteil GUT Gesamtpunktzahl: 193,5

Leider gibt es keine Bilder von dieser Obedience-Prüfung.

Im Nachhinein habe ich dann auch die „Erklärung“ von ACE bekommen, warum er sich zum Abschluss der Fußarbeit nicht setzen konnte. Obwohl er natürlich VOR der Prüfung mehrfach die Möglichkeit hatte sich zu lösen, konnte er sich noch nicht von seinem „großen Geschäft“ trennen. Nach der Prüfung hatte er es dann sehr eilig… …hier sieht man, dass einem auch die alltäglichen Dinge des Lebens bei einer solchen Prüfung „im Wege stehen können“.

TOP Impressum
©2006 Copyright and Site-Design by CM-Design4you