Ausstellungen Hundeschule Clicker-Training Dog Dance Obedience Agility Wagen ziehen Rally-Obedience ...und noch mehr!

Rally-Obedience-Tulpen-Turnier in Hagenbach

Am 02.03.2014 hatte ich mit WANORA und NIRVANA ein Rally-Obedience-Anfänger-Seminar besucht; am 23.03.2014 hatte ich mich mit NIRVANA zu unserem ersten Rally-Obedience-Turnier angemeldet.

Mutig fragte ich beim VdH Hagenbach einen Tag vor Meldeschluss an, ob denn noch ein Startplatz für mich und meinen kleinen Hund frei wäre. Prompt bekam ich Antwort und einen Meldeschein zugeschickt. Bevor ich überhaupt weiter darüber nachgedacht habe, hatte ich mich mit NIRVANA angemeldet!

So fuhr ich also am Sonntag den 23.03.2014 früh morgens mit NIRVANA nach Hagenbach. Ich war bewusst früh losgefahren, denn ich wollte die Starter der „großen Klassen“ natürlich auch sehen und schauen, was hier so verlangt wird.

Die Beginner-Klasse war mit 38 Startern die stärkste Klasse, kam aber erst nach der Mittagspause an den Start.

Der VdH Hagenbach hatte das Rally-Obedience-Turnier unter ein Motto gestellt und dieses sehr schön aufgenommen. Es war eine sehr freundliche Atmosphäre in der ich mich auch als „völlig“ Fremde sehr schnell wohlfühlen konnte.

Nach unseren „Pleiten“ im Obedience, war es für NIRVANA und mich seit längerer Zeit nun wieder der erste Turnierstart. Ich hatte viel, auch an mir gearbeitet und hoffte sehr, dass mir mein im Nov. letzten Jahres besuchtes Seminar STRESSMANAGEMENT und MENTAL-TRAINING für Hundeführer (Friedrich J.Suhr) helfen würde.

Die Parcours-Pläne hingen für alle Klassen schon am frühen Morgen aus. Hier war genug Zeit sich frühzeitig einen Überblick zu verschaffen. Etwas unsichere Übungen (wie z.B. die Kehrtwendung) baute ich bei meinen Spaziergängen mit NIRVANA ein, um sie ihr wieder „ins Gedächtnis zu rufen“.

Nach der Mittagspause durften die Beginner zur Parcours-Begehung. Ich lief den Parcours genau so, wie ich ihn mit NIRVANA an meiner Seite laufen wollte. Den ersten Startern sah ich dann noch zu, bis ich mich zum Spaziergang mit NIRVANA auf machte und erst wieder auf den Platz zurück kam, als wir bereits in den Vorbereitungsring gerufen wurden.

Mit Spielzeug und Futter in der Tasche und einem genauen Ablaufplan im Kopf starteten NIRVANA und ich in unsere erste Rally-Obedience-Prüfung!

Beim Übertreten der Ring-Linie merkte ich, dass NIRVANA kurz ins „grübeln“ kam; würde sie in alte Turnier-Verhaltensmuster zurück fallen? Ich beschloss kurzfristig und selbstbewusst dieses Verhalten zu ignorieren und ermutigte sie zum Weiterarbeiten und somit passierten wir auch schon unser Start-Schild. Im Laufe des Schilderparcours sprach ich sehr viel mit meinem kleinen Hund, lobte sie und machte sie darauf aufmerksam besonders aufzupassen, wenn es um enge Kurven ging. Es war ein tolles Gefühl, wieder so mit NIRVANA arbeiten zu dürfen!

Der „Schilderwald“ war schneller abgearbeitet als ich dachte (wir hatten eine Zeit von 2:22 Min.) und wir kamen mit nur einem Doppelkommando (das Sichtzeichen kam zeitversetzt zum Hörzeichen!) und fantastischen 99 Punkten im Ziel an!

Ein traumhaftes Ergebnis für einen traumhaft-arbeitenden Hund an meiner Seite!

Natürlich war dieses Ergebnis ein super Einstieg in diese für uns neue Hundesportart, aber am glücklichsten war ich alleine darüber, dass NIRVANA an meiner Seite auch in einer Turnier-Prüfung wieder zeigen konnte, was in ihr steckt!

Für mich ein Gefühl - einfach unglaublich schön!!!

DSCN1081 klein.jpg DSCN1082 klein.jpg DSCN1083 klein.jpg
DSCN1084.jpg DSCN1086.jpg DSCN1090.jpg
DSCN1095.jpg DSCN1102.jpg DSCN1103.jpg

Mit den wunderbaren 99 von 100 erreichten Punkten waren wir nicht nur Tagessieger der Beginner-Klasse, sondern auch Turnier-Tagessieger und bekamen sehr viel positiven Zuspruch von den beiden Richtern, den Zuschauern und den Mitstreitern des Turniers! DANKE dafür!

Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass bei diesem Turnier ganz viele verschieden Hunderassen am Start waren; ein Bild, welches mir sehr zusagte.

TOP Impressum
©2006 Copyright and Site-Design by CM-Design4you