Ausstellungen Hundeschule Clicker-Training Dog Dance Obedience Agility Wagen ziehen ...und noch mehr!

OBEDIENCE BEGINNER-PRÜFUNG in Simmern Ww.

Am Sonntag den 26.04.2009 fuhr ich mit ACE zu meiner ersten Obedience-Prüfung um zu erfahren, wie es sich anfühlt in einer solchen Prüfung zu stehen. Natürlich hatte ich mit ACE intensiv trainiert, dennoch gab es leider noch zwei „Wackel-Übungen“ und ich war gespannt, wie wir die Prüfungssituationen meisterten. Es war ein wunderschöner und sonniger Sonntag, auf einer gut gepflegten Anlage des HSV Simmern Ww., weitläufigen Spaziergehmöglichkeiten im direkt angrenzenden Westerwald, nette Leute und ein sehr netter und präziser Leistungsrichter Uwe Wehner.
Nach den Chip-u.Tät.-Nr.-Kontrollen begannen die Prüfungen mit den Gruppenübungen. Die Beginner Klasse machte den Anfang.

Die Gruppenübungen liefen für uns wirklich sehr gut! Bei der Übung „Ablage in der Gruppe“ benötigte ACE für die Schlussstellung leider ein Zusatzkommando, deshalb wurde uns hier ein Punkt gezogen, ansonsten erhielten wir jeweils die volle Punktzahl für diese Übungen.

Bei unserer Einzelbewertung ging es dann leider nicht mehr so gut weiter. Die Fußarbeit war nicht schlecht, dennoch kann ACE es besser. Die Übung „Sitz aus der Bewegung“ wurde von ACE nicht ausgeführt, er blieb lieber stehen, was uns die erste 0-Pkt.Wertung einbrachte. Beim „Kommen auf Befehl“ war ich wieder recht zufrieden und an der Grundstellung werden wir noch arbeiten. Die Übung „Zurücksenden zum Platz“, also in die Box, fing super an, leider kam ACE zwei Schritte zuviel wieder auf mich zu und führte das Platz-Kommando dann außerhalb der Box aus, was uns eine erneute 0-Pkt.Wertung bescherte (die Box ist für einen so großen Hund einfach viel zu klein ;-) ). Bei der letzten Übung „Bringen“ war ACE so unkonzentriert, dass er überhaupt nicht auf mich achtete. Unser Apportel war jedoch groß genug um es nicht zu übersehen, deshalb führte ACE die Übung aus; nicht schön, aber immerhin so, dass wir noch eine Mindestpunktzahl erhielten. Für die Übung „Umgang Mensch/Hund“, welche sich über die ganze Prüfung erstreckt, erhielten wir dann noch einmal die volle Punktzahl.
Hier unsere Bewertung in der Übersicht:

Nr. Übung Koef.Bewertung Punkte
1Verhalten gegenüber anderen Hunden4 1040
2 Stehen und Betasten 3 10 30
3 Gebiss zeigen 1 10 10
4 Ablage in der Gruppe 39 27
5 Leinenführigkeit 48 32
6 Freifolge 4 7,5 30
7 Sitz aus der Bewegung 30 0
8 Kommen auf Befehl 4 8 32
9 Zurücksenden zum Platz 3 0 0
10 Bringen 2 510
11 Umgang Mensch/Hund 1 1010
Gesamtpunktzahl 221

ERGEBNIS: Prüfung bestanden / Formwertnote GUT

Von vermeidbaren Fehlern bis hin zu Übungen die wirklich sehr sauber und schön abgearbeitet wurden, war in unseren Prüfungen an diesem Tag alles dabei. Wir haben vom Leistungsrichter Uwe Wehner sehr wertvolle Tipps erhalten und er war in seiner erklärenden Prüfungsbeurteilung über uns, sehr angetan von der Arbeitsfreude und Schnelligkeit meines Berner Sennenhundes.

Aufgrund dieses Prüfungstages haben sich für uns neue Trainingsansätze ergeben und wir werden sehen, ob in der nächsten Obedience-Prüfung nicht doch ein Ergebnis von „Sehr gut“ oder vielleicht sogar „Vorzüglich“ zu erreichen ist.

TOP Impressum
©2006 Copyright and Site-Design by CM-Design4you