Berner Sennenhunde vom Dreiweiherhof
Ausstellungen Hundeschule Clicker-Training Dog Dance Obedience Mobility Agility Wagen ziehen Rally-Obedience Rally-DogDance Gymnastricks ...und noch mehr! Berner Sennenhunde vom Dreiweiherhof

Hierzulande ist MOBILITY (engl. Beweglichkeit) noch nicht allzu weit verbreitet. In der Schweiz, dem Ursprungsland unserer Berner Sennenhunde, ist MOBILITY eine fast schon traditionelle Art der Hundebeschäftigung im Hundesport. Hier werden auch MOBILITY Veranstaltungen/Turniere/Spaßtage für JEDERHUND angeboten.

Im MOBILITY geht es nicht darum zeitliche Höchstleistungen zu erbringen. Es gibt gem. Schweizer Reglement der SKG 18 offizielle Parcours-Stationen, 15 müssen es pro „Wettkampf“ sein und 12 sollten vom Hund bestanden werden. Jede Station für sich, sollte in einer Zeitspanne von 1 Minute erarbeitet werden. Bewertet werden die Übungen einzig mit „ERFÜLLT“ oder „NICHT ERFÜLLT“. Der Hund kann angeleint oder frei laufend über den Parcours geführt werden. Eine Teilnahme an offiziellen Veranstaltungen ist natürlich NICHT verpflichtend, man kann MOBILITY auch einfach so zum Spaß mit seinem Hund trainieren und erleben!

Geeignet ist hier jedes Mensch-Hund-Team, welches Spaß an gemeinsamen Aktionen hat, die Geschicklichkeit des Hundes fördern möchte und gleichzeitig die Grundlagen der Hundeerziehung beherrscht. Neben „Sitz“, „Platz“, „Bleib“ und „Komm“ ist auch die Geduld des Hundes, beim Verweilen auf verschiedenen Hindernissen, und die Ruhe des Hundeführers gefragt.

Im Training können die offiziellen Parcours-Stationen beliebig und kreativ erweitert und ergänzt werden. Nur bei ausgeschriebenen MOBILITY-Veranstaltungen dürfen ausschließlich die offiziellen Parcours-Stationen berücksichtigt werden.

MOBILITY kann auch eine Beschäftigungsform für Mensch und Hund mit Handicap sein – einen Versuch ist es bestimmt wert!

Meine Veranlassung, mich mit dieser Hundebeschäftigungsform auseinander zu setzen und umfangreich zu recherchieren, gab meine „große“ Hündin MAYA. Ich wollte ihr auf ihre alten Tage noch ein wenig Abwechslung und Freude bieten; war sie doch in jungen Jahren mit Begeisterung im Agility-Training dabei. Die Sprungkraft lässt zwar mit 9 Jahre auch bei einem Berner Sennenhund (langsam) nach, aber Tunnel zu durchlaufen und über bewegliche Hindernisse zu gehen, macht noch genauso viel Spaß wie früher über Hürden zu springen.

Meine Erkenntnisse bezüglich MOBILITY, stellte ich in der Hundeschule “TAVA“, in welcher ich schon seit Jahren als Ausbilderin fungiere, vor. Begeistert wurde mein Konzept angenommen und alle noch nicht vorhandenen, aber erforderlichen Geräte (Hundeschaukel, Fassbrücke, eine breiter niedriger Steg etc.) für diese interessante Hundebeschäftigung, wurden nachgebaut.

Ab März 2011 werden hier, unter meiner Leitung, MOBILITY-Seminare und ab Juni 2011 MOBILITY-Kurse angeboten. Wenn ich Sie neugierig gemacht habe, sprechen Sie mich gerne an!

  • Mobility-Seminar by “TAVA“ und BALIN war dabei!
    Am 22.+23.Juni 2013 veranstaltet die Hundeschule “TAVA” ein Mobility-Seminar und BALIN war als Teilnehmer mit meinem Mann dabei! 10 sehr unterschiedliche Mensch-Hund-Teams hatten sich...mehr..
  • MOBILITY-Seminar-Besuch von ACE und WANORA
    Am 28.+29.05.2011 nahmen ACE und WANORA, gemeinsam mit meinem Mann und unserer Tochter Sukie an dem in der Hundeschule "TAVA" angebotenen MOBILITY-Seminar teil. Ein anfängliches Erarbeiten der 18 MOBILITY-Parcours-Stationen stand auf dem Programm..mehr...
  • Erste MOBILITY-Eindrücke
    Natürlich durften unsere Hunde die neuen Geräte als Erste ausprobieren! Schnell stellte sich heraus, dass..mehr...

TOP Impressum
©2006 Copyright and Site-Design by CM-Design4you