Ausstellungen Hundeschule Clicker-Training Dog Dance Obedience Agility Wagen ziehen ...und noch mehr!

Obedience-Seminar in Bad König-Zell mit Sabine Witfeld

Am Wochenende um den 09.+10.April 2011 sollte unser Obedience-Nachwuchs gefördert werden, daher fuhr ich mit WANORA und NIRVANA zu einem Obedience-Anfänger-Seminar nach Bad König-Zell zur Hundeschule von Kathleen Kinzer.

Angemeldet war zuerst nur WANORA; es ergab sich aber, dass ein Teilnehmer-Platz kurzfristig frei wurde und ich mit NIRVANA ebenfalls am Seminar teilnehmen konnte – ein Umstand der unsere Reise doppelt lohnend machte, da ich mit NIRVANA bereits ins Obedience-Training eingestiegen war und sich mir hier schon das ein oder andere Problem(„chen“) zeigte.

Begleitet wurden wir von Corinna Buchmann und ihrer jüngsten Golden Retriever Hündin BALI – die drei Hunde-Mädels waren einfach ein geniales „Obedience-Dream-Team“!

Für WANORA war es nicht nur „IHRE“ erste Seminarerfahrung, sondern auch die erste Übernachtung, weit weg von zu Hause, in einem Hotel und ihr erster Restaurantbesuch.

Unser Seminar, welches als Anfänger-Seminar ausgeschrieben war, wurde kurzfristig in ein Obedience-Individual-Seminar umgestaltet, was sich für uns nicht als Nachteil herausstellte, da wir (Corinna und ich) bereist etwas Obedience-Erfahrung mitbrachten. Jedes Team hatte die gleiche Zeit in den Arbeitsphasen und durfte sich für die zwei Seminar-Tage 4 verschiedene Übungen aussuchen, an welchen gearbeitet werden sollte. Zusätzlich wurde an jedem Tag, eine Gruppenübung der Beginner-Klasse besprochen und durchgearbeitet.

Mit WANORA trainierten wir die FUSS-Arbeit, die Box, den Apport und den Hürdensprung! Bei der Box und dem Apport stand der spielerische Aufbau der Übungen im Vordergrund. In der FUSS-Arbeit hält sie schon recht gut mit und den Hürdensprung (Klasse 1) habe ich ausgewählt, da ich mit ACE hier einige Motivationsprobleme habe und ich diese bei WANORA von Anfang an ausschalten wollte. Für die Trainingseinheiten mit WANORA kam erschwerend hinzu, dass sie 2 Tage vor dem Seminar mit ihrer ersten Läufigkeit begonnen hatte und sehr mit sich und ihren hormonellen Umstellungen im Körper zu tun hatte. Sie war sehr schwer zu motivieren, arbeitete zwar, dies aber eher lustlos. Am zweiten Seminartag fiel es ihr etwas leichter sich auf die gestellten Aufgaben zu konzentrieren.

Mit NIRVANA trainierte ich in zwei Arbeitseinheiten die FUSS-Arbeit, da es mit einem kleinen Hund viel schwerer ist, eine schöne FUSS-Präsentation zu zeigen. Weiterhin durfte auch NIRVANA die Box und den Apport trainieren, was ihr sehr viel Freude bereitete, denn Sabine setzte in den Trainingssequenzen auf die Lauf- und Spielfreude meines Hundes und ich kann nur sagen, einen schöneren Trainingsaufbau kann es für einen Hund nicht geben!

Alles in allem waren es wieder zwei sehr lohnende Seminartage mit Sabine Witfeld und wir haben Einiges an Trainingsansätzen und Trainingsvarianten mitnehmen dürfen und ich freue mich schon jetzt auf ein nächstes und weiterführendes Seminar mit dieser tollen und engagierten Seminarleiterin!

Als besonderes Bonbon für die Seminarteilnehmer, war am ersten Seminartag die Fotografin Jasmin Jacobi (externe Seite) anwesend und fotografierte alle Teams bei der Arbeit. Hier entstanden wunderschöne Bilder: aktionsgeladen, natürlich und stimmungsvoll – richtig schön!

Obedience-Helden.jpg DSC00103.jpg DSC00106.jpg
DSC04562.jpg DSC00610.jpg WANORA Apport.jpg
DSC01589 klein.jpg DSC01735 klein.jpg  
TOP Impressum
©2006 Copyright and Site-Design by CM-Design4you